News

  • Machu Picchu - die Inka-Stadt

    Machu Picchu - die Inka-Stadt
    Wer die ehemalige Inka-Stadt sehen will, bezahlt über 10% mehr als zuvor.
    07.12.2016 • Kundennews
  • CH-Aviation sammelt Infos von 41‘000 Flugzeugen weltweit

    Statt einem veralteten Buch sorgt nun eine digitale Lösung für mehr Übersicht am Flughafen.
    06.10.2015 • Kundennews
  • Bhutan – Dem Glück auf der Spur

    Bhutan gehört zu den unbekanntesten Ländern der Erde. Im März noch im Fussballglück hatte das kleine Königreich kurz darauf mit den Auswirkungen der Erdbeben im nahen Nepal zu kämpfen.
    30.09.2015 • Kundennews
  • Sommer 2016: 9000 Charterplätze ab Bern

    Der Veranstalter bietet mit Flugpartner Helvetic Airways im kommenden Sommer 9000 Charterplätze ab Bern an.
    28.09.2015 • Kundennews
  • Kuoni Schweiz wirbt um Vertrauen

    CEO Marcel Bürgin: «Die erfolgreiche Zukunft ist gesichert».
    28.09.2015 • Kundennews
  • Lufthansa bringt WLAN auf der Kurzstrecke

    Austrian zieht im Herbst 2016 ebenfalls nach – Swiss noch nicht.
    22.09.2015 • Kundennews
  • Berner strömen in Scharen in die Reisebüros

    In den meisten Gemeinden im Kanton Bern beginnen am Montag die Herbstferien. Nach dem warmen Sommer hat die Berner die Reiselust gepackt.
    22.09.2015 • Kundennews
  • Das Reiseziel Kolumbien gewinnt an Bedeutung

    Im Jahr 2014 reisten 16‘442 Schweizer in das südamerikanische Land.
    14.09.2015 • Kundennews
  • Kuoni-Rewe-Deal ist vollzogen

    Das europäische Outgoing-Reisegeschäft gehört nun offiziell der Rewe Group.
    14.09.2015 • Kundennews
  • Swiss erhöht Frequenzen ab Zürich in die USA

    Im Sommer 2016 werden die Verbindungen nach Boston verdoppelt, zudem wird die Wintersaison nach Miami verlängert.
    09.09.2015 • Kundennews
  • Wie sicher sind Reisen nach Nordafrika?

    Ägypten, Marokko und Tunesien – Länder, bei denen man an Sommer, Sonne, Strand und Meer denkt. Seit dort aber der Islamische Staat (IS) wütet, fragen sich viele Reisende: Kann ich in Nordafrika überhaupt noch sicher Urlaub machen?
    14.08.2015 • Kundennews
  • Emirates startet längsten Flug der Welt

    Der nächste Superlativ: In 17.35 h geht es von Dubai nonstop nach Panama City.

    14.08.2015 • Kundennews
  • Thailand plant Multiple-Entry-Visum

    Schon jetzt verzeichnet das Land grosse Zuwächse im Tourismus.
    07.08.2015 • Kundennews
  • Schweizer sind zufriedene Hotelgäste

    Im globalen Vergleich bewerten die Eidgenossen die Hotels grosszügig.
    04.08.2015 • Kundennews
  • Tunesien: Kulanz bei Veranstaltern

    Nach dem Attentat in Sousse rät das EDA nicht von Tunesien ab. Die Veranstalter erlauben trotzdem Umbuchungen und Stornierungen.

    Im tunesischen Sousse/Port El Kantaoui sind am vergangenen Freitag bei einem terroristischen Anschlag 39 Menschen ums Leben gekommen. Ein grosser Teil davon waren Touristen, viele davon aus Grossbritannien. Schweizer befinden sich gemäss aktuellen Informationen keine unter den Opfern.

    Das Eidgenössische Departement für Auswärtige Angelegenheiten (EDA) rät zum jetzigen Zeitpunkt nicht von Tunesien ab. Wie schon zuvor ist in den Reisehinweisen zu lesen, dass «im ganzen Land das Risiko von terroristischen Akten besteht und aufgrund regionaler Ereignisse auch die Gefahr von Anschlägen auf Ausländer zugenommen hat.» Danach werden das Attentat von Sousse, der Anschlag auf das Bardo-Museum in Tunis vom 18. März 2015 sowie der Selbstmordattentäter am Strand von Sousse vom 30. Oktober 2013 und der gleichentags vereitelte Anschlag in Monastir erwähnt.

    Von TUI Suisse befinden sich rund 100 Schweizer Gäste in Tunesien (Stand Samstag). Es bestünden im Moment keine Wünsche der Gäste nach einer vorzeitigen Rückreise – auf Anfrage und nach Verfügbarkeit wäre dies aber möglich. Das komplette Ausflugsprogramm für die nächsten Tage wurde abgesagt. Wer eine Tunesienreise bis und mit Abreisedatum 15. September 2015 gebucht hat, kann diese kostenfrei auf ein anderes Angebot aus der TUI-Palette umbuchen oder stornieren.

    Bei Hotelplan Suisse sind alle 417 Tunesien-Kunden wohlauf (Stand Freitagabend). 14 davon befinden sich in Port El Kantaoui/Sousse. Wer früher als geplant zurückfliegen möchte, kann sich vor Ort an die lokalen Reiseleiter wenden. Kunden, die eine Tunesienreise mit Abreise bis und mit Sonntag, 5. Juli 2015, gebucht haben, können diese kostenlos umbuchen oder stornieren. Ein Update zu den Annullationsbedingungen folgt gemäss dem Veranstalter morgen Dienstag.

    Kuoni Schweiz hat die betroffenen Hotels nicht im Programm. Alle Kunden konnten gemäss einer Mitteilung des Veranstalters kontaktiert werden und seien wohlauf. Hier können die Kunden ihre Tunesienreisen mit Abreisen bis und mit Freitag, 31. Juli 2015 kostenlos annullieren oder umbuchen.

    Auch die FTI Group reagiert auf den Anschlag. Alle Kunden mit Abreise bis einschliesslich 31. Juli 2015 können kostenlos umbuchen oder stornieren. Für alle Kunden, die bereits vor Ort sind und vorzeitig abreisen wollen, übernimmt die FTI Group die Mehrkosten.

    Die deutschen Veranstalter der Thomas Cook AG bieten ihren Kunden für alle Tunesien-Reisen (Enfidha, Djerba, Tunis) mit Abflug bis einschliesslich 24. Juli die Möglichkeit zur kostenlosen Stornierung oder Umbuchung.

    Vom Office National du Tourisme Tunisien (ONTT) nimmt Schweiz-Direktor Boudeir Bouraoui wie folgt Stellung: «Das Fremdenverkehrsamt Tunesien verurteilt den Terroranschlag von Sousse auf Schärfste. Unsere Gedanken sind bei den Opfern und ihren Familien, denen wir unser herzliches Beileid und unser tiefstes Mitgefühl ausdrücken. Wir stehen der Branche für sämtliche Fragen und Auskünfte jederzeit zur Verfügung.» Vom tunesischen Tourismusministerium kommt zudem die Meldung, dass ab 1. Juli die wichtigsten Touristenorte mit rund 1000 zusätzlichen, bewaffneten Polizisten bewacht werden. Dazu gehören Hotels, Strände, oft frequentierte Orte und touristische Sehenswürdigkeiten.
    29.06.2015 • Kundennews
  • Schnellere Einreise in New York

    Bürger der 38 Mitgliedsländer des Visa Waiver Programs, die im Besitz einer gültigen ESTA-Genehmigung sind und seit 2008 mindestens einmal in den USA waren, können am JFK-Flughafen in New York am Terminal 8 von American Airlines künftig einen der neu installierten APC-Kiosks zur schnelleren Einreiseabfertigung nutzen. Die Schweiz gehört ebenfalls zum Visa Waiver Program.
    25.06.2015 • Kundennews
  • Verzögerungen bei der US-Visa-Bearbeitung

    Einigen Antragsteller wird geraten, ihren Interviewtermin zu verlegen.
    24.06.2015 • Kundennews
  • Hurra! Mein Flug ist überbucht

     Hurra! Mein Flug ist überbucht
    Schnäppchenjäger wissen, wie sie zu Geldausgleich oder Upgrade kommen
    22.06.2015 • Kundennews
  • Rewe Group/DER Touristik kauft Kuoni

    Rewe Group/DER Touristik kauft Kuoni
    Deal beinhaltet das gesamte europäische Geschäft. Keine Angaben zum Kaufpreis.
    22.06.2015 • Kundennews
  • Schweiz im Reisefieber: Ferien im Ausland boomen.

    Der starke Franken lässt bei vielen Schweizern das Reisefieber steigen – die Branche erlebt gerade einen Boom. Hoch im Kurs sind klassische Badeferien und Ferien in Ägypten. Die grossen Reiseanbieter vermelden zweistellige Zuwächse.

    15.05.2015 • Kundennews
  • Reisebüros im Aufwind

    Reisebüros im Aufwind
    10.02.2015 • Kundennews
  • Kuoni gibt Reisegeschäft auf?

    Kuoni gibt Reisegeschäft auf?
    10.02.2015 • Kundennews
  • Neue Einreisebestimmungen Türkei

    Neue Einreisebestimmungen Türkei
    10.02.2015 • Kundennews
  • 15 Prozent Euro-Rabatt für Badeferien-Pauschalreisen

    15 Prozent Euro-Rabatt für Badeferien-Pauschalreisen
    10.02.2015 • Kundennews